News zum Naziaufmarsch ’12

Nachdem die Hansestadt Lübeck erfreulicherweise gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichtes Schleswig Beschwerde eingelegt hat, beschloss das OVG Schleswig heute, dass die Nazis eine Kundgebung im Steinrader Weg abhalten dürfen. Das bedeutet, dass die Nazis maximal 200 Meter „marschieren“ dürfen. Während das OVG leider nicht der Verbotsbegründung der Hansestadt Lübeck gefolgt ist, nach welcher der Charakter des Aufmarsches bereits den Straftatbestandteil der Volksverhetzung erfüllt, ist damit zumindest der Aufmarsch als solcher auf eine klägliche Wegstrecke begrenzt. Der Beschluss bedeutet auch, dass unsere Aktionen in Ruf- und Sichtweite der Nazis stattfinden werden. Es besteht also die Chance, die geschichtrevisionistische Heuchelei der Nazis lautstark zu übertönen!
Es ist davon auszugehen, dass dieses kurze Wegstück dermaßen polizeilich überwacht sein wird, dass Blockadeversuche wenig ergiebig sein dürften. Allerdings ist auch davon auszugehen, dass unsere Präsenz an diesem Tag ein wichtiges Kriterium für den Verlauf der kommenden Jahre sein wird. Ob die breite bürgerliche Gegenmobilisierung nach dem ersten Schock über den Naziterrorismus der NSU und der absolvierten Landtagswahl anhalten wird, bleibt fraglich.
Beteiligt euch massenhaft an den antifaschistischen Gegenaktivitäten!
Wir sehen uns um 9.30 Uhr auf dem Marktplatz!
150 Dezibel gegen Nazis !!


3 Antworten auf „News zum Naziaufmarsch ’12“


  1. 1 MaMaBo 31. März 2012 um 10:35 Uhr

    Und warum hören wir nichts live von den Gegenaktivitäten?
    Was der „Polizeifunk“ kann, kann der Zeckenfunk doch auch!
    Schade um die vertane Chance, zeitnah auch im OKL hörbar zu sein.
    Ich wollte mitschneiden … und schon am Montag in „MaMaBos extras“ einen Zusammenschnitt senden. Darauf hat der OKL anscheinend schon reagiert und seinen Livestream für meine PCs geblockt. Nach leidvoller Erfahrung mit dem OKL hab ich aber vorsichtshalber auch noch on air vom Radio mitgeschnitten. Soll ich jetzt nur den „Polzeifunk“ senden?

  2. 2 MaMaBo 31. März 2012 um 11:40 Uhr

    und wo ist meine Kommenatar von vorhin?

  3. 3 LBgR 31. März 2012 um 19:10 Uhr

    Der Redaktionsbeschluss war, den Polizeifunk nicht noch durch inhaltliche Beiträge aufzuwerten. Ein erster Bericht findet sich unter http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=na&dig=2012%2F03%2F31%2Fa0116&cHash=283eac2224

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: